Blogs Lalibre.be
Lalibre.be | Créer un Blog | Avertir le modérateur

06/03/2015

Akku Lenovo IdeaPad Z560

Nach zahlreichen Vorwürfen, Streiks und auch Selbstmorden hat Apple im vergangenen Jahr die Kontrollen der Arbeitsbedingungen bei seinen Zulieferern deutlich verschärft. Die Zahl der Inspektionen stieg um 72 Prozent auf 393. Das Augenmerk liegt dabei auf besseren Arbeitsbedienungen und einer größeren Transparenz. Aus diesem Grund trat Apple als erster Technologie-Konzern der Fair Labor Association (FLA) bei, die unabhängig von Firmen und Regierungen Inspektionen durchführen.

Die durchgeführten Kontrollen im letzten Jahr betrafen rund 1,5 Millionen Arbeiter in insgesamt 14 Ländern. Bei 28 unangekündigten Besuchen wurden teilweise erhebliche Probleme bei der Einhaltung des Umweltschutzes festgestellt. An 147 Standorten seien Chemikalien falsch und fahrlässig ungesichert gelagert worden. In einem chinesischen Zulieferbetrieb entdecken die Kontrolleure 74 Arbeiter im Alter unter 16 Jahren. Mit Hilfe der Familien der Jugendlichen wurden Dokumente gefälscht, um das wahre Alter zu verschleiern. Apple reagierte schnell, beendete die Zusammenarbeit mit der Firma und meldet den Fall den Behörden. Der südkoreanische Hersteller Samsung hat die Zahlen für das Schlussquartal 2012 bekannt gegeben. Dank der guten Verkäufe im Smartphone-Segment konnte der Hersteller seinen Gewinn um gut drei Viertel steigern und auch der Umsatz legte kräftig zu.

Die Geschäfte von Samsung wurden erneut durch die ständig wachsende Nachfrage nach Smartphones angetrieben und wirken sich positiv auf die nun veröffentlichten Quartalszahlen aus. Zwischen Oktober und Dezember 2012 konnte der Konzern rund 39,9 Milliarden Euro umsetzen. Das entspricht einem Anstieg im Vergleich zum Vorjahresquartal um 18 Prozent. Der Nettogewinn kletterte im Jahresvergleich um 76 Prozent auf 4,9 Milliarden Euro und der operative Gewinn um 90 Prozent auf 6,2 Milliarden Euro. Die für Smartphones zuständige Sparte „IT & Mobile Communications“ erzielte einen Umsatz von 21,73 Milliarden Euro und steigert den Gewinn auf 3,8 Milliarden Euro.

Allein der Bereich „Mobile Communications“war für einen Umsatz von rund 18,9 Milliarden Euro verantwortlich. Experten gehen davon aus, dass Samsung im vierten Quartal 2012 rund 63 Millionen Smartphones verkaufen konnte. Die Investoren zeigten sich allerdings enttäuscht, hatten sie doch mit einem höheren Nettogewinn gerechnet. Die Aktie verlor an der Börse in Seoul knapp 3 Prozent nach Bekanntgabe der Zahlen. Die Nachfrage nach Arbeitsspeicher für Desktop-Computer ist weiterhin sehr schwach und auch im Chip-Geschäft konnte kaum Boden gut gemacht werden.
Die zweite Generation des Padfone von ASUS bekommt ein kleines Firmware Update spendiert. Es wird via OTA verteilt und soll für einen flüssigeren und stabileren Betrieb sorgen. Auch die Leistung des Navigationssystems Garmin wurde erhöht.

Vor einiger Zeit konnten sich Besitzer eines ASUS Padfone 2 bereits über ein Update auf Google Android 4.1 Jelly Bean freuen. Dieses brachte einige neue Funktionen mit sich, wie beispielsweise Projekt Butter für einen weicheren Betrieb, neue Benachrichtigungsleisten und den Google Now Assistenten. Das Padfone 2 kommt mit einem 4,7 Zoll Touchscreen daher und löst mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixel auf. Angetrieben wird es von einem Qualcomm Snapdragon S4 APQ8064A.

Nun hat ASUS damit begonnen, in Italien ein neues Update mit der Versionsnummer 10.4.11.13 auszurollen. Verbessert wurde dabei die Performance des Smartphones und der Ladestation, die Stabilität von 3G/WiFi Verbindungen wurde erhöht und die Leistung des Navigationssystems Garmin wurde angehoben. Eine neue Firmware für die Kamera soll bessere Bilder liefern und ein überarbeitetes Stromspar-Konzept sorgt für längere Akkulaufzeiten. Derzeit wird das Update Over-the-Air verteilt und sollte auch demnächst bei uns verfügbar sein. Von Samsung dürfen auch im Jahr 2013 wieder neue Tablets und Ultrabooks erwartetet werden. Der taiwenisches Branchendienst Digitimes prognostiziert unter den Tablet-Veröffentlichungen in der ersten Jahreshälfte neben einem 8-Zoll Gerät für 249 bis 299 US-Dollar auch einen 7-Zoll Google Nexus 7 Konkurrenten für 149 bis 200 US-Dollar.

Der Marktstart für die neuen Tablets in 7,8, und 10,1 Zoll soll in der ersten Jahreshälfte 2013 erfolgen um der direkten Konkurrenz zu den für Sommer erwarteten Apple iPads aus dem Weg zu gehen. Im vergangenen Jahr wurden 15 Millionen Tablets von Samsung ausgeliefert. Für 2013 wird eine enorme Steigerung auf 40 Millionen Tablets von Samsung erwartet. Das Segment soll an den Erfolg der Samsung Smartphones anknüpfen. Dafür rückt neben dem Galaxy Note 8.0 ein 8 Zoll großes Samsung Galaxy Tab für 249 bis 299 US-Dollar in das Portfolio um dem Apple iPad mini mit einem Einstiegspreis von 329 US-Dollar den Markt streitig zu machen. Ein 7 Zoll Tablet für 149 bis 199 US-Dollar zielt auf das Google Nexus 7, dessen Einstiegspreis bei 199 US-Dollar liegt. Der Blog SamMobile hat bereits erste Spekulationen und Details zur Samsung Galaxy Tab 3 Reihe zusammengetragen.

Eigentlich wollte Lenovo das Modell zusammen mit dem Windows 8 Release auf den Markt bringen, vertröstete die Kundschaft aber auf Mitte November. Laut Pressemitteilung ist es bereits seit dem 16. November 2012 auf dem Markt, aber noch kein Händler ist in der Lage zu liefern. In Amerika lässt es sich bereits über den Lenovo eigenen Online-Store bestellen, eine Lieferung erfolgt aber erst ab dem 7. Januar 2013. Aktuell geht man von einem Deutschland-Start am 17. Januar 2013 aus, wobei ein nicht näher genannter Außenhandelsmitarbeiter des Unternehmens sogar von Ende Januar spricht.
Nvidia will den sinkenden Marktanteilen seiner Chipsatzreihe Tegra entgegen steuern und plant offenbar, bei Smartphones und Tablets eigene Referenzdesigns zu fertigen, um auch für kleine Hersteller attraktiver zu sein.

Zu den Preisen und Erscheinungsterminen für die neuen Utrabooks äußerten sich die Industriequellen von DigiTimes nocn nicht. Erst letzte Woche tauchte eine Roadmap für die kommenden Samsung Smartphones im Internet auf. Der Samsung-Konzern wird unter der Kennziffer NP370R5E wohl neue Notebooks der Serie 3 auf den Markt bringen. Ein erstes Modell tauchte nun in Ungarn auf, inklusive Bildern und technischen Details zum Modell.Der südkoreanische Hersteller Samsung wird aller Voraussicht nach auf dem Mobile World Congress in Barcelona eine neue Tablet-Serie vorstellen. Die Samsung Galaxy Tab 3 Modelle sollen in mehrere Varianten auf den Markt kommen. Wie es aussieht hat der Hersteller auch eine neue Notebook-Reihe in der Mache. Eine ungarische Webseite hat nun erste Informationen zu einem Modelle aus der Series 3 veröffentlicht. Das Modell mit der Bezeichnung NP370R5E soll mit einem Intel Core i5-3210M und 8 GB Arbeitsspeicher ausgestattet sein.

Die Speicherkapazität wird mit 1 TB angegeben. Auch ein Bild wurde veröffentlicht, das ein komplett weißes Gehäuse zeigt. Das 15,6 Zoll große Display soll eine Auflösung von 1.366 x 768 Pixel bieten und wird von einer AMD Radeon HD 8750M befeuert. Der Akku soll mit einer Kapazität von 4.300 mAh eine gute Laufzeit bieten. Der Preis liegt laut einem Händler bei rund 700 Euro, es ist allerdings ungewiss, ob es das Modell auch zu uns schaffen wird. Bisher ist es nur in Ungarn aufgetaucht. Den Zeitaufwand, die optimalen Detailsettings für Videospiele zu erproben, können sich Besitzer einer Nvidia Geforce Grafikkarte fortan sparen. Die Nvidia Geforce Experience Software, welche eine Reihe der bekanntesten Spieletitel automatisch auf flüssige Performance und bestmögliche Bildqualität konfiguriert, kann ab sofort als Beta-Test Version heruntergeladen werden.

Der Chiphersteller Nvidia macht PC- und Notebookspielern das Leben ein Stück leichter. Die Geforce Experience Treiber Software geht in die offene Beta Test Phase und wird alsbald auch in einer finalen Version verfügbar sein. Mit diesen Treibern für die Notebook-Grafikkarten der Geforce Familien 8M, 9M, 100M, 200M, 300M, 400M, 500M und 600M konfigurieren sich derzeit rund 40 aktuelle Spieletitel auf bestmögliche Detailsettings. Zu den unterstützten Spielen zählen Assassins Creed 3, Call of Duty: Modern Warfare 3, Far Cry 3 und Battlefield 3.
So garantieren die Treiber ein jederzeit flüssiges Spielerlebnis bei der höchstmöglichen Grafikqualität. Grundlage für die Detaileinstellungen in den Spielen bildet eine Datenbank, in welcher jede Rechnerkonfiguration in Kombination mit dem Spieletitel und dessen Detailstufen festgehalten werden.

Les commentaires sont fermés.