Blogs Lalibre.be
Lalibre.be | Créer un Blog | Avertir le modérateur

24/06/2015

Akku Apple powerbook g4 15" m9676j/a

Die Festplattenkapazität schwankt je nach Ausstattung zwischen 320 Gigabyte bis 750 GB. Das Dell Vostro 3360 bietet einen Intel Core i3-2367M Prozessor, welcher auf zwei Kernen eine Taktfrequenz von 1,4 GHz bietet. Leistungsfähiger zeigt sich der Intel Core i3-2370M im Dell Vostro 3460. Dank Hyper Threading können die beiden Kerne bei einer Taktung von 2,4 GHz zwei weitere simulieren und Arbeiten auf vier Recheneinheiten aufteilen. Gegen einen Aufpreis erhält man auch einen Intel Core i7-3612QM Vierkern-Prozessor mit 2,1 GHz. Ein Intel Core i5-3210M mit 2,5 GHz steckt im Dell Vostro 3560.

Bei den Anschlüssen bedient Dell die gängigen Standards. Neben USB 3.0 bieten die Vostro Notebooks einen Fingerprint-Reader, VGA, HDMI und Kartenleser. Zusätzlich bieten die 14,1- und 15,6-Zoll Notebooks ein optisches Laufwerk. Neben aktueller Technik wurde auch am Design geschraubt. Mit dem Einsatz von Magnesium und Aluminium soll ein wertiges und stabiles Gehäuse geliefert werden. Unaufdringlich und ohne auffällige Designelemente sollen die Modelle auf Understatement und Professionalität setzen. 
Karten, Siri Funktionen, Facebook und Passbook App. Das ist nur ein kleiner Auszug aus den 200 Neuerungen, welche das Apple iOS 6 Betriebssystem für iPhone und iPad mit sich bringen soll. Derzeit wird für Entwickler eine Beta-Version der Software angeboten. Der finale Launch soll im Herbst dieses Jahres erfolgen.
Einer der größten Punkte auf der aktuellen Agenda des Apple iOS 6 Betriebssystems ist die neue Karten App, welche auf Vektor basierten Karteninhalte setzt und neben interaktiven 3D-Ansichten auch Verkehrsinformationen in Echtzeit anzeigen kann.

Zudem wird der Sprachassistent Siri auf dem neuen iPad implementiert und demnächst auch auf Facebook und Twitter Aktualisierungen angesetzt. Fotos aus sozialen Netzwerken werden bald auch direkt in das Betriebssystem implementiert, ein Log-In in den Einstellungen genügt und das virtuelle Profil verschmilzt mit dem Smartphone oder Tablet PC. Das Programm Passbook wird in naher Zukunft Bordkarten und Tickets verwalten und das Handy zum Ausweis machen.

Mitglieder des iOS Developer Programms können sich das SDK bereits jetzt herunterladen und mit einer Beta-Version von Apple iOS 6 arbeiten. Private Endkunden werden ab Herbst 2012 in den Genuss einer finalen Fassung kommen. Für diese wird dann mindestens ein iPhone 3GS, iPad 2 oder ein iPod touch (4. Generation) benötigt. Dies wurde auf der World Wide Developer Conference (WWDC) in San Francisco angekündigt.
Neben den aktualisierten Apple Macbook Pro und Macbook Air Notebooks wurde auf der World Wide Developer Conference (WWDC) das Betriebssystem-Update Mac OS X 10.8 Mountain Lion präsentiert. Ab Juli dieses Jahres steht es für 19,99 US-Dollar zum Download im Mac App Store bereit.
Über 200 neue Funktionen soll das Update auf das kommende Apple Betriebssystem Mac OS X 10.8 Mountain Lion beinhalten. Es kann ab Juli 2012 aus dem Mac App Store heruntergeladen werden.

Ganz oben auf der Liste der Neuerungen stehen die Messages App, das Notfication Center, system-übergreifendes Sharing und die direkte Facebook-Integration. Zudem wird es Aktualisierungen beim Umgang mit dem Safari-Browser, dem Game Center und dem Streamen mit Apple TV geben.

Mit einer Dictation Funktion will Apple zudem die Texteingabe per Stimme vereinfachen und „Power Nap“ wird sich um die Synchronisation von Mails, Kontakten und Kalendereinträgen kümmern, während Geräte wie das Macbook Air im Ruhezustand sind. Der Preis des neuen Betriebssystems liegt bei 19,99 US-Dollar.
Den größten Beifall erntete das neue „Next generation“ Apple Macbook Pro. Doch auch die älteren Modelle erhielten bei der Eröffnungs-Keynote der WWDC 2012 in San Francisco ein Update. Sie werden mit aktuellen Intel Core i5 und Core i7 Dual- sowie Quad-Core Prozessoren (3. Generation Ivy Bridge) sowie den darin integrierten Intel HD Graphics 4000 Grafiklösungen ausgestattet.

Die 13- und 15-Zoll Apple Macbook Pro Notebooks werden sogar mit einer Nvidia Geforce GT 650M bestückt. Hinzu kommen bis zu 8 GB Arbeitsspeicher und verschiedene SDD-Lösungen mit maximal 512 MB Speicherplatz. Im Bereich der Anschlüsse gesellt sich auch USB 3.0 in die scheinbar älteren Subnotebooks.

Die Preise der Apple Macbook Air Geräte starten weiterhin bei 1.049 Euro, während das 13,3-Zoll Pro-Modell bei 1.249 Euro und das 15,4-Zoll Notebook bei 1.879 Euro beginnt. Alle aktualisierten Konfigurationen sind ab sofort erhältlich.
Nach den neuen iPads folgen nun die neuen Macbook Pro Notebooks. Diese wurden auf der WWDC 2012 in San Francisco angekündigt. Apple spricht von einem 15,4-Zoll Gerät mit einer Bauhöhe von 18 Millimetern und einem Gewicht von 2,02 kg.

Les commentaires sont fermés.