Blogs Lalibre.be
Lalibre.be | Créer un Blog | Avertir le modérateur

06/07/2015

Akku Toshiba satellite pro u

Auch abseits der Computex 2012 nutzen Hersteller die Gunst der Stunde um neue Geräte vorzustellen. Packard Bell bedient als einer der wenigen Hersteller den stagnierenden, aber immer noch vorhandenen Netbook-Markt. Das Packard Bell dot s_Cbietet auf matten 10,1 Zoll eine native Bildschirmauflösung von 1.024 x 600 Bildpunkten und der Arbeitsspeicher ist – dem Betriebssystem Windows 7 Starter Edition geschuldet - auf ein Gigabyte begrenzt. Im Inneren des Gehäuses werkelt ein Intel Atom N2600 Prozessor mit 1,6 GHz Taktfrequenz und integrierter Intel GMA 3600 Grafikeinheit. Die Festplatte wiederum ist mit 320 GB knapp bemessen.
Bei den Anschlüssen stehen drei USB 2.0 Schnittstellen sowie ein HDMI-Port zur Anbindung externer Monitore bereit. Um Videokonferenzen unterwegs kümmert sich eine integrierte 0,3 Megapixel Kamera. Je nach Ausführung soll der sechs bis neun Zellen Akku eine Laufzeit von bis zu 8 Stunden bieten.Abhängig vom Modell ist Bluetooth 4.0 mit an Bord und über den aktuellen WLAN N-Standard wird die Verbindung ins Internet hergestellt.

„Life More Brilliant“ – mit diesem Thema startet AMD in seine Pressekonferenz auf der Computex 2012 IT-Messe in Taipei (Taiwan). CEO Rory Read und seine Kollegen konnten jedoch keine neuen Informationen liefern, daher wurde das bereits bekannte Material der AMD Brazos 2.0 Plattform erneut zusammengefasst.
Die Vorteile der neuen AMD Brazos 2.0 Plattform liegen vor allem bei den Kooperationen mit Partnern wie Adobe. Im Bereich der Bild- und Videobearbeitung, aber auch in Spielen, kann die Grafikeinheit der AMD E1-1200 (1,4 GHz) und
AMD E2-1800 (1,7 GHz) Prozessoren deutlich besser abschneiden als die aktuelle Intel HD Graphics 4000. Das Racing-Spiel Dirt Showdown, Photoshop CS6 und vReveal wurden auf der Pressekonferenz vorgeführt. Zudem wurde über den Mehrwert bei der Akkulaufzeit sowie der Tauglichkeit für Windows 8 Tablets und Hybrid-Notebooks wie dem ASUS Transformer gesprochen. Hersteller wie ASUS, MSI, Lenovo und HP gaben bereits ihr Interesse bekannt und stellten erste Geräte aus.
Die neuen Notebooks der ASUS X-Serie kamen zwar nicht auf der Pressekonferenz zur Sprache, dafür stellt man sie auf dem Computex Messestand des Herstellers der Öffentlichkeit zur Verfügung. In verschiedenen Farben sollen sie demnächst das Einsteiger-Segment füllen.

In einem Preisrahmen zwischen 300 und 500 Euro könnten sich demnächst die Notebooks ASUS X301, X401 und X501 ansiedeln. Sie beherbergen aktuelle Intel Core i3, Pentium sowie Celeron Prozessoren und werden mit bis zu 4 GB Arbeitsspeicher bestückt.
Für Grafikaufgaben steht der onBoard-Chip zur Verfügung, im Optimalfall die Intel HD Graphics 4000. Aktuelle Technologien wie USB 3.0, HDMI und WLAN 802.11n sind serienmäßig vorhanden. Egal ob 13-, 14- oder 15-Zoll: Alle Bildschirme werden mit einer HD-Auflösung von 1.366 x 768 Pixel ausgeliefert.
Ob eine entspiegelte oder glänzende Displayoberfläche zum Einsatz kommen wird, konnte uns Holger Schmidt, Marketing-Leiter bei ASUS Deutschland, vor Ort noch nicht beantworten. Entsprechende Samples mit beiden Varianten wurden auf jeden Fall auf der Computex 2012 ausgestellt. Ein Erscheinungstermin steht bisher noch nicht fest.
Der für Innovationen bekannte, japanische Hersteller Toshiba stellt zwei neue Satellite U840 Ultrabooks, eines davon im 21:9 Format vor. Die nächste Generation der Z-Serien Ultrabooks steht ebenfalls in den Startlöchern. Erste Einblicke wurden auf der Computex 2012 in Taipei gewährt.
Satellite U840W (21:9) und U840
Das 1,57 Kilo leichte Multimedia-Notebook Toshiba Satellite U840W bekommt als erstes Ultrabook weltweit ein 14,4 Zoll großes Display im 21:9 Format mit der Auflösung von 1.792 x 768 Pixel und einer 

Bei dem auf der Computex 2012 ausgestellten MSI Slider S20 handelt es sich um einen ersten, lauffähigen Prototypen. Es steht noch nicht fest, ob das Tablet mit aufschiebbarer Tastatur in dieser Größe und mit der angepeilten Hardware erscheinen wird. Tina Chang, Marketing Manger der Notebook-Abteilung bei MSI, bestätigte, dass sich MSI derzeit in einer Art Feedback-Phase befindet und sogar noch über die grundlegende Entscheidung der Größe nachdenkt. Es kann also gut sein, dass man vom aktuellen 11,6-Zoll Format auf 10,1- oder 13,3-Zoll wechselt. Das MSI Slider S20 wurde zudem unter einer Glasvitrine ausgestellt. Nur für unsere Fotoaufnahmen wurde sie kurz entfernt.

Neben dem Slider-Tablet S20 nehmen die Notebooks am Computex-Stand von MSI den Großteil des Platzes ein. Als Gaming-Neuheit wird ein Update des MSI GX60 angekündigt. Dieses erscheint mit AMD A10-4600M Trinity-Prozessor und dedizierter AMD Radeon HD 7970M High-End-Grafikkarte.
Zusätzlich zu den GT-Systemen mit Intel Prozessoren der Ivy Bridge Generation und Nvidia Grafikkarten wird das MSI GX60 im Ranking um das leistungsstärkste Gaming-Notebook im eigenen Portfolio unter den Modellen GT60 und GT70 angesiedelt.

Dabei basiert das Gehäuse auf dem bekannten GT-Chassis, welches unter anderem ein Soundsystem mit Subwoofer und eine Steelseries Tastatur bietet. Ein erstes Vorseriengerät wurde uns auf der Computex 2012 in Taipei vorgeführt. Ausgestattet mit einem AMD A10-4600M Trinity-Prozessor und der leistungsstarken AMD Radeon HD 7970M konnte das Demo-Gerät im Heaven-Benchmark immerhin durchschnittlich 57 FPS liefern. In der Gaming-Praxis bleibt die Frage offen, in wie fern die starke Grafikkarte den vom Prozessor erzeugten Flaschenhals weiten kann. Dabei steht außer Frage, dass die GPU die entscheidendste Komponente bei Spielen ist.
Ein genaues Lieferdatum steht noch nicht fest. Tina Chang, Marketing Managerin der Notebook-Abteilung bei MSI, stellte jedoch in Aussicht, dass man das MSI GX60 mit dieser reinen AMD-Konfiguration Ende Juli 2012 in den Handel bringen könnte. Zur unverbindlichen Preisempfehlung wollte Chang keine spezifische Aussage für den deutschen Markt treffen, eine erste Prognose seitens MSI liegt jedoch bei 1.200 US-Dollar (965 Euro).

Zum Thema Notebooks und Tablets ist die Nangang Halle der Computex 2012 in Taipei die wohl interessanteste. Hier haben sich unter anderem Samsung, Intel, MSI und ASUS niedergelassen. In unserer Bildergalerie zeigen wir Ihnen unsere ersten Impressionen. Vor wenigen Stunden wurde die Computex 2012 in Taipei offiziell eröffnet. Am gestrigen Dienstag wurden bereits verschiedene Pressekonferenzen abgehalten. ASUS und Acer gaben sich im Vorfeld der größten IT-Messe Asiens die Ehre und präsentierten ausgewählten Pressevertretern ihre neuen Produkte.
Dazu gehören das ASUS Transformer Book und ASUS Taichi sowie das Acer Aspire S7 Ultrabook und die Tablets Iconia W510 und W700. Das Thema der diesjährigen Computex lautet „Touch & Connect“, somit stehen Tablets und Notebooks mit Touchscreen im Vordergrund. Darüber hinaus werden unzählige Geräte mit Microsofts neuem Betriebssystem Windows 8 vorgestellt.

Les commentaires sont fermés.