Blogs Lalibre.be
Lalibre.be | Créer un Blog | Avertir le modérateur

10/07/2015

Akku Samsung p210-ba01

Nach diversen Startschwierigkeiten und überlasteten Blizzard-Servern konnten wir die Gaming-Hölle von Diablo 3 für Sie betreten und zeigen, welche Hardware für die finale Fassung des Hack & Slay Action-Rollenspiels benötigt wird und wie viel Geld für Neuware in die Hand genommen werden muss.
Über sechs Monate hinweg tröstete man uns mit einer Beta-Phase zu Diablo 3. Ein vergleichsweise kurzer Zeitraum, wenn wir die Entwicklungszeit von über 10 Jahren mit einbeziehen. Seit Dienstag den 15. Mai 2012 steht das Action-Rollenspiel aus dem Hause Blizzard weltweit in den Regalen.

Bereits zum Start überforderte der Ansturm beim Einloggen die Blizzard-Server. Nun können wir anhand von elf aktuellen Notebook-Systemen eine Aussage über die Hardware-Ansprüche treffen und aufzeigen, wie viel Leistung ein mobiler Computer für Diablo 3 benötigt.
Die PC-Version von Remedys Grusel-Thriller Alan Wake ließ fast zwei Jahre auf sich warten. Das finnische Studio hat die leicht angestaubte Grafik für den PC aufgebohrt. Unser Gamecheck verrät, welche mobile Hardware für das Spektakel aus Licht und Schatten notwendig ist.
Eigentlich wollte der berühmte Schriftsteller Alan Wake nur Urlaub machen. Mal raus aus der Stadt, die Schreibblockade und Schlafstörungen loswerden und ein paar ruhige Tage im beschaulichen Örtchen Bright Falls verbringen.

Doch die Albträume werden schlimmer, die Grenzen zwischen Realität und der Fiktion seiner Horror-Bestseller verschwimmen und auf einmal findet sich der Protagonist allein im Wald, bewaffnet mit einer Taschenlampe und einem Revolver, verfolgt von Schattenwesen. Immer wieder tauchen Manuskriptseiten auf, welche seine eigene, gruselige Geschichte vorwegnehmen. Seine Frau Alice wurde entführt und nun setzt Alan alles daran der Geschichte, die er selbst schreibt, ein gutes Ende zu geben.

Alan Wake lebt von der angsteinflößenden Atmosphäre, der geschmeidig erzählten Geschichte und vor allem von dem Wechselspiel aus Licht und Schatten. Bevor man die schattenhaften Gegner mit konventionellen Waffen bekämpfen kann, muss man sie mit Licht schwächen. Das finnische Entwicklerstudio schafft es mit der düsteren Stimmung, dass man sich geradezu nach den spärlich gesäten Lichtquellen im Spiel sehnt, sich über jede Packung Akkus für die Taschenlampe freut und aufatmet, sobald der Tagesanbruch eine Nacht voller alptraumhafter Schrecken beendet. Das Spiel ist nichts für schwache Nerven.

Gegenüber der Konsolenversion hat Remedy Alan Wake höher aufgelöste Texturen und eine ganze Reihe Bildverbesserungen verpasst. Die meisten regelbaren Detail-Einstellungen betreffen, der tiefen Verankerung in der Storyline geschuldet, die Licht- und Schatteneffekte. Alan Wake bietet neben einer sehr guten Kantenglättung auch eine tolle Umgebungsverdeckung (SSOA), weichgezeichnete Schatten, volumetrisches Licht und dessen Brechung in der Luft (Godray). Wie viel Performance die Detailstufen dieser Einstellungen fordern, haben wir auf folgenden Systemen testen können:

Seit wenigen Tagen steht der dritte Teil der Mass Effect Reihe in den deutschen Regalen. Über 3,5 Millionen Exemplare gingen bereits weltweit über die Ladentheke. Ein Grund für uns die Gaming-Tauglichkeit von zehn aktuellen Notebook-Systemen unter die Lupe zu nehmen. Wir zeigen Ihnen, ob ihr Notebook bereit für Mass Effect 3 ist und wie viel Sie in neue Hardware investieren müssten. Als Commander Shepard ziehen Sie ein drittes Mal gegen die Alien-Zivilisation „Reaper“ in den Kampf. Im Gegensatz zu vielen anderen Science Fiction Action-Spielen kann Mass Effect 3 bereits als Rollenspiel mit verschiedenen Handlungssträngen bezeichnet werden.

Seit Januar 2005 veröffentlicht Intel neue Prozessoren nach dem Tick-Tock-Prinzip zur Leistungssteigerung der Mikrochips. Jedes „Tick“ bedeutet die Verkleinerung des Fertigungsprozesses, jedes „Tock“ eine neue Mikroarchitektur. Das dritte „Tick“ für Ivy Bridge bringt jedoch nicht nur die Verkleinerung der Strukturbreite auf 22 Nanometer mit sich, die integrierte Grafikeinheit erfährt einen ordentlichen Leistungsschub und wird damit ein „Tick+“. Die mobilen Intel Core Prozessoren in der dritten Generation erkennt man am besten an Intels Produktbezeichnung: Am Beispiel des 45 Watt Flaggschiffes Intel Core i7-3820QM beschreibt die erste Ziffer hinter dem „i“ die Leistungsklasse (i7), die zweite die Generation (3.) und die letzten drei Ziffern die Einordnung innerhalb des Leistungssegments.

In den ersten drei Monaten des Jahres verkaufte Apple nach eigenen Angaben 35,1 Millionen iPhones, was einer Steigerung um 88 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Damit wurden auch die Sorgen und Befürchtungen der Anleger aus der Welt geschafft, nach denen Apple die jüngsten Rekordergebnisse nicht wiederholen könne. Auch das Tablet Geschäft lief mit 11,8 Millionen verkauften iPads sehr gut. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gab es in diesem Bereich einer Steigerung von 151 Prozent.
Alles in allem waren Anleger und Analysten sehr zufrieden und der Aktienkurs stieg nachbörslich um sieben Prozent. Sorgen bereiten allerdings die stark sinkenden Absatzzahlen beim iPod. Um 15 Prozent sanken die Verkäufe im Vergleich zum Vorjahr auf nun 7,7 Millionen verkaufte Exemplare.

Nach Gerüchten über mögliche Apple Macbook Pro Modelle ohne optisches Laufwerk scheinen auch andere Hersteller von dieser Idee angetan zu sein. Wie Digitimes berichtet, planen Unternehmen wie HP, ASUS und auch Dell 15-Zoll Ultrabooks ohne optisches Laufwerk anzubieten.
Seit längerem kursieren Gerüchte, nach denen die neuen Apple Macbook Pro Modelle ohne integriertes DVD-Laufwerk auf den Markt kommen werden, um noch geringere Bauhöhen zu ermöglichen. Aller Voraussicht nach werden diese im zweiten Quartal 2012 vorgestellt.

Wie im Netz schon spekuliert wurde, gibt es dieses Jahr nur noch drei neue Alienware Modelle. Ganz auf Mobilität setzt das M14x in zweiter Revision (R2). Für den Desktop-Ersatz bieten das M17x R4 und das M18x R2 überragende Performance.
Neben der für die Premium-Geräte von Alienware obligatorischen Auffrischung von Prozessor und Grafikkarte in Richtung Intel Ivy Bridge und der Next-Generation-Chips von Nvidia und AMD, offeriert Dell ein etwas umfassenderes Update.

Les commentaires sont fermés.