Blogs Lalibre.be
Lalibre.be | Créer un Blog | Avertir le modérateur

04/08/2015

Akku Lenovo L10L6Y01

Kurz vor der diesjährigen CES 2012 hat HP ein neues Teaser-Video veröffentlicht. In diesem wird ein neues Notebook mit der Bezeichnung „Spectre“ angekündigt. Man geht davon aus, dass es sich um ein neues HP Envy 14 Ultrabook im 14-Zoll Format handelt. Neben dem HP Folio 13 scheint der Hersteller Hewlett Packard noch ein weiteres Ultrabook in der Hinterhand zu haben. Dies jedenfalls könnte man aus einem neuen Teaser-Video ableiten, das den englischen Kollegen von The Verge zugetragen wurde. In dem kurzen Clip gibt sich HP gewohnt kryptisch und verrät nichts über das Gerät oder die technischen Eigenschaften. Das Modell trägt vorerst den Namen „Spectre“ und wird aller Voraussicht nach zur diesjährigen Consumer Electronics Show (CES) vorgestellt. Aus dem kurzem Teaser könnte man auf ein neues Ultrabook schließen. Ähnlich wie bei den Netbooks erleben die Ultrabooks momentan eine erhöhte Nachfrage aus der Schicht der Konsumenten.

Bereits vor Weihnachten erhielten die bekannten HP Envy 15 / 17 Geräte eine Neuauflage mit besserer Hardwareausstattung. Einzig das Envy 14 wurde damals ausgeschlossen.
Nicht nur Facebook hat der stolze Preis der webOS Sparte abgeschreckt, Hewlett-Packard soll auch in den Giganten Amazon, Intel und Samsung potentielle Käufer gesucht haben. Dass HP für das gescheiterte Palm/webOS Investment nun den damaligen Kaufpreis wieder ansetzt, erscheint ungeschickt.
Die Führungsriege von Facebook soll die HP Delegation angesichts des Angebots von webOS für umgerechnet 924 Millionen Euro regelrecht aus dem Verhandlungsraum gelacht haben. Seit dem Kauf im April 2010 hat die Unternehmenssparte massiv an Wert verloren und HP fuhr enorme Verluste ein.

HPs Versuche, webOS ohne Verluste wieder abzustoßen, sind somit widersprüchlich. Diverse Interessenten sollen mit 0,6 Milliarden US-Dollar in etwa die Hälfte von HPs Preisvorstellung angesetzt haben. Inzwischen ist der Verkaufsplan aufgegeben. Die HP Chefin Meg Whitman verkündete im Dezember, dass webOS als Open Source Software weiterentwickelt werden soll.
Die Kollegen von Notebook Italia berichten, dass ASUS parallel zum Launch-Event des Eee Pad Transformer Prime bis zu drei neue 7-Zoll Tablets vorstellen wird. Dabei sollen einige Geräte mit einem 3D-Display ausgestattet werden.

Neben dem bereits verfügbaren ASUS Eee Pad Transformer Prime will der taiwanesische Hersteller bis zu drei Tablets im 7-Zoll Format vorstellen. Als Plattform wird die in der nächsten Woche startende Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas genutzt.
Die Grundlage für die neuen Geräte scheint das vorgestellte, aber nie verkaufte MeMo-Tablet zu sein. Notebook Italia spricht von verschiedenen Varianten mit UMTS-Modul und 3D-Display. Genaue Spezifikationen stehen jedoch noch nicht fest. Gerüchten zufolge könnte ein 1,2 GHz schneller Dual-Core Prozessor Platz finden und die klassischen drei Speichergrößen mit 16, 32 und 64 Gigabyte angeboten werden.
Samsungs eigene Displayschmiede namens Samsung Mobile Display startet die Produktion von 7-Zoll AMOLED Displays mit einer WSVGA Auflösung von 1.024 x 600 Bildpunkten. Hersteller wie Sony und ASUS haben bereits Interesse bekundet. Möglicherweise wird auch Samsung in seinen Galaxy Tab Modellen die neuen Displays zum Einsatz bringen.

Samsung lässt sich durch die andauernden Patentstreitigkeiten nicht beirren und baut weiterhin fleißig an Tablets. Momentan wird der Markt von Displays auf Basis der Flüssigkristall-Technologie (LCD) beherrscht. Die Display Business-Unit Samsung Mobile Display hat nun der Öffentlichkeit ein neues Super-AMOLED-Display vorgestellt. Die gebotene Auflösung soll 1.024 x 600 Bildpunkte betragen und mit durchschnittlich 400 Candela pro Quadratmeter eine deutlich bessere Helligkeit bieten als das noch im Galaxy Tab 7.7 verbaute Panel.
Konkurrenzfirmen wie Sony und ASUS haben bereits Interesse an den neuen AMOLED-Displays bekundet. Es bleibt abzuwarten, wann wir erste Produkte mit diesem Display im Einzelhandel antreffen dürfen und ob Samsung in kommenden Galaxy Tab Modellen auf das neue Display zurückgreifen wird.
Die Hardwareprofile auf der Supportseite von Acer wurden aktualisiert und verraten uns überraschende Details zu den kommenden Tablets Iconia Tab A700 und A701. Die Tegra 3 Chips waren zu erwarten, das pikantere Detail ist die Display-Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixel.

Das 7-Zoll Tablet Eee Pad Memo von Asus wird im ersten Quartal nächsten Jahres verfügbar sein, laut Quellen des Blogs netbooknews.deallerdings nur in Asien. Auf westlichen Märkten hätte es der mobile Notizblock wegen dem Erfolg des Konkurrenten Galaxy Note von Samsung schwer, Fuß zu fassen.
Dabei bringt das erste 7-Zoll Tablet von Asus mit einem 1.280 x 800 IPS Display, welches 3D Darstellung ohne Brille beherrscht, ein kräftiges Alleinstellungsmerkmal mit. Über die restlichen Spezifikationen herrscht noch Uneinigkeit. Das Tablet wurde zwar schon Anfang dieses Jahres auf diversen Messen vorgestellt, doch der Marktstart ließ bisher auf sich warten.
Dadurch könnten die ersten in Asien ausgelieferten Geräte im Januar schon die neue Android Version 4.0 Ice Cream Sandwich tragen und auch über eine leicht aufgestockte Hardware wird spekuliert. Auf der CES Messe im Januar lief das Gerät noch mit einem Qualcomm MSM8260 Prozessor mit 1,2 GHz und besaß 512 Megabyte Arbeitsspeicher.

Aus Respekt vor dem Erfolg des Samsung Galaxy Note soll Asus das Eee Pad Memo nur auf dem vielversprechenden, asiatischen Markt etablieren wollen.
Im Patentstreit zwischen Motorola und Microsoft vor der US-Handelsbehörde ITC verschiebt sich das Verhältnis zu Gunsten von Microsoft. Motorola soll gegen vier Patente verstoßen haben. Nun wird über ein Importverbot von Motorola-Produkten entschieden.
Über mangelnde Arbeit kann sich die amerikanischen Handelsbehörde ITC momentan nicht beklagen. Kaum ist ein Streit vom Tisch, steht der nächste an. Microsoft wirft Motorola vor gegen insgesamt neun Patente verstoßen zu haben. Die Entscheidung in dem Fall sollte bereits am Montag, den 19. Dezember 2011, gefällt werden, doch in letzter Sekunde zog Microsoft zwei Patente zurück.
Die Handelskommission selbst hat sich nun in einer neuen Stellungnahme an die Öffentlichkeit gewandt und sieht den Verstoß im Rahmen von einem der Microsoft-Patenten. Das Urteil wird nun geprüft und im Anschluss wird entschieden ob der Import von Motorola-Produkten in den USA wegen der Patentverletzung verboten wird. Beide Seiten präsentieren sich bereits als Gewinner, doch die Handelsbehörde könnte durchaus zu Gunsten von Microsoft entscheiden.

In der Auseinandersetzung zwischen Apple und HTC ist die US-Handelsbehörde ITC zu einer Entscheidung gekommen. Ab dem 19. April 2012 darf der Smartphone-Hersteller HTC einige seiner Geräte nicht in die USA importieren oder sie dort verkaufen.
Im Patentstreit vor der US-Handelsbehörde ITC wurde nun ein Urteil getroffen. Apple hatte HTC vorgeworfen gegen 10 Patente verstoßen zu haben. Die Behörde hat nun zu Gunsten von Apple entschieden. Genauer gesagt geht es laut The Verge um das Patent mit der Nummer 5,946,647. Dieses beschreibt eine Methode Computer-Texte als Datei zu scannen und diese zu einem Link umzuwandeln, mit dem eine Aktion ausgelöst werden kann.

Vor allem durch die Veröffentlichung von Windows 8 in der ersten Jahreshälfte 2012 sollen die Nicht-Apple-Geräte einen Boom erleben, falls es die Hersteller der Ultrabooks schaffen, rund 30 Prozent unter dem Preis von Apple zu bleiben. Laut Brian Marshall, Analyst bei ISI, wird das Windows 8 Ökosystem eine größere Bedrohung für Apples Hegemonie bei den Ultrabooks als Android bezüglich des Tablet Marktes.
Einen genaueren Ausblick auf die zu erwartenden Verhältnisse wird die Consumer Electronics Show Anfang Januar in Las Vegas aufzeigen. Dort sollen bis zu 50 Ultrabooks vorgestellt werden.
Nach einem finanziell schlechten, dritten Quartal 2011 mit einem Gewinnrückgang von 71 Prozent diskutieren Analysten erneut über eine eventuelle Übernahme des Smartphone-Produzenten Research in Motion (RIM) durch Amazon, Microsoft oder Nokia.

Les commentaires sont fermés.