Blogs Lalibre.be
Lalibre.be | Créer un Blog | Avertir le modérateur

30/09/2015

Akku Acer Aspire 5738G

Ein Intel Core 2 Duo T5870 getaktet mit 2,0 Ghz und ein Arbeitsspeicher von 2GB sorgen für die notewendige Power im Geschäftsalltag. Ausgestattet mit einer 250GB Festplatte und einer ATI Mobility Radeon HD 3410 Grafikkarte vermag das HP Compaq Business Notebook 6730s auch bei anspruchsloseren Spielen seinen Dienst gut zu verrichten. Hauptverwendungszweck für das ca. 650 Euro teure HP-Gerät sind aber sicherlich Internet und Officeanwendungen.
In dem, in glänzendem schwarz und rot gehaltenen Notebook schlägt ein Intel Core 2 Duo T8300 mit 2,4 Ghz. Ein äußerst üppiger Arbeitsspeicher von 4GB und eine Festplatte mit 320 GB vervollständigen den Kraftprotz von Fujitsu Siemens, der sich jeglichen Multimedia und Office Aufträgen gewachsen sieht. Für ca. 800 Euro kann der Fujitsu Siemens AMILO Si 2636käuflich erworben werden.

Es ist ein Intel Core 2 Duo T5450 mit 1,66Ghz, 2GB RAM Arbeitsspeicher sowie ein 200GB Festplatte verbaut. Durch die eingebaute Nvidia Geforce 8400M GT erweist sich das Notebook zwar als bedingt spielefähig, jedoch eher für den Multimedia und Home-Office Einsatz geschaffen. Sony verlangt für den Sony VAIO AR61Eeinen Preis von etwa 800 Euro.
Der Allrounder ist mit einem Intel Core 2 Duo T7700 mit 2.4 Ghz, 4GB Arbeitsspeicher und einer Nvidia Geforce 8600M GS Grafikkarte ausgestattet. Für genügend Speicherplatz sorgt bei dem Fujitsu Siemens Notebook eine 250 Gigabyte Festplatte. Desweitern sind Bluetooth, Webcam und HDMI Anschluss vorhanden. Das Fujitsu Siemens AMILO Xi 2428ist ab 749 Euro erhältlich.

Es besitzt eine weiche, textilartige Oberfläche, die eine bequemere Arbeitsweise mit dem Notebook garantieren soll. Desweiteren ist dasSony-Gerät mit einem 15 Zoll X-black TFT versehen, welches für eine bessere Bildqualität sorgt. Ein Intel Core 2 Duo T5450 mit 1,66 Ghz, 2GB Arbeitsspeicher und eine 200GB Festplatte machen das Sony VAIO NR21M/S zu einemguten Multimedia und Officenotebook. Mit einem Preis von ca. 649 Euro gehört es für Sony Verhältnisse zu den günstigeren Geräten.
Es besitzt ein 8,9 Zoll großen Bildschirm mit einer Auflösung von 1.024 x 600 Pixeln und wiegt laut Hersteller etwa 1 Kilogramm. Der Dell Inspiron Mini 9 basiert auf Intels neuer Atom-Plattform mit einem 1,6 GHz getakteten N270-Prozessor und besitzt 1 GB RAM. Als Festplatte ist im Dell Inspiron Mini 9 eine 16 GByte großes Solid State Drive verbaut, für die Grafik zeigt sich der Intel GMA950 Onboard Grafikchip verantwortlich. Was die standardmäßige Ausstattung betrifft sind in dem Netbook WLAN, Kartenleser, USB, eine Webcam, LAN und Bluetooth integriert. Als Betriebssystem für das 369 Euro teure Dell-Gerät kommt Windows XP Home SP3 zum Einsatz.

Im Gegensatz zum großen Bruder, dem Notebook, haben Netbooks eine kleiner Bildschirdiagonale (Eee PC 4G: 7 Zoll) und sind mit leistungsschwächeren Komponenten ausgestattet. Der ASUS besitzt einen Intel Celeron M 353, der mit 630 Mhz getaktet ist, hat einen Arbeitsspeicher von 512 MB und eine Festplatte mit 4GB (Solid State Drive). Der ASUS Eee PC 4G eignet sich hervorragend für kleinere Office- und Internetaufgaben und ist mit einem Preis von 199 Euro unschlagbar günstig.

Das Acer ist mit einem Intel Core 2 Duo T7500 mit 2,2 Ghz und einer 250 GB Festplatte ausgestattet. Die für ein Notebook dieser Größe sehr gute Leistung und eine Akkulaufzeit von etwa 4hmachen das Acer TravelMate 6292-602G25Nzu einem guten und mit 899 Euro günstigen Begleiter für unterwegs.
Mit einem AMD Turion 64 X2, der mit 2 Ghz getaktet ist und einem Arbeitsspeicher von 2GB fällt die Ausstattung bei HP für dieses Einsteigersegment recht üppig aus. Ein Festplatte mit 250 GB ist für Office, Internet und Multimedia allemal ausreichend. Das HP Compaq Business Notebook 6715s fällt mit einem Preis von etwa 499 Euro recht günstig aus.

Leistung und Design gehen wie bei XPS üblich auch hier eine Symbiose ein. Beim Dell XPS M1530 handelt es sich um ein leistungsstarkes Multimedianotebook mit einem Intel Core 2 Duo (2,5 Ghz) und einer Geforce 8600M GT mit 256 MB Speicher. Dell rundet schließlich den ca. 1200 Euro teuren 15-Zöller mit 4 GB Arbeitsspeicher und einer Festplatte mit 400 GBab.
Es basiert auf einemIntel Core 2 Duo mit 1,66 Ghzund besitzt eine übliche Ausstattung mit WLAN und DVD Brenner. Mit 4 GB Ram und einer Ati Mobility Radeon X2300 bietet das Samsung genügend Leistung für ältere Spiele, Multimedia und auch Officeaufgaben. Das glänzend schwarze Samsung R60-Aura T5450 Duro liegt mit einem Preis von 599 Euro im mittleren Bereich und ist ab sofort erhältlich.

Ein AMD Turion 64 X2mit 1,8 Ghz und 2 GB Arbeitsspeicher sorgen für ausreichende Leistung im Multimedia- und Officebereich. Die Bildschirmdiagonale von 15 Zoll sowie eine Festplatte mit 250 GB runden das Fujitsu Siemens Notebook ab. Mit einem Preis von 499 Euro liegt das Fujitsu Siemens AMILO Pa 2510im unteren Preissegment und richtet sich an preisbewusste Anwender.

Außergewöhnlich ist das integrierte Blu-ray Laufwerk, welches Filme auf Blu-ray Disc in High Definition Qualität wiedergeben kann. Mit der neusten Intel Centrino Duo Prozessortechnologie ausgestattet und mit einem Intel Core 2 Duo Prozessor (2 Ghz) versehen zählt das Sony VAIO FZ31J zu den leistungsstärkeren Notebooks. Durch eine Nvidia GeForce 8600M GS mit 256 MB Video-Ram eignet sich das SONY Notebook auch hervorragend für aufwändige Multimediaanwendungen und Spielefans, die mit etwa 999 Euro nicht viel für ein Notebook mit Gaming Qualitäten ausgeben möchten.

Versehen mit einem Intel Celeron M 560 Prozessor und einer Chipsatz-Grafik, eignet sich das ASUS X51L AP076D vor allem für einfache Büroaufgaben und Multimediaanwendungen. Mit 2GB Ram und einer 160GB Festplatte bietet es jedoch genügend Leistung und Speicher für diesen Zweck. Durch ein frei wählbares Betriebssystem schont ASUS mit einem Preis von etwa 400,- Euro den Geldbeutel.

Konzipiert für Geschäftskunden und mit aktueller Intel Centrino Technologie ausgestattet eignet sich das Notebook für tägliche Büroaufgaben. HP verbaut einen Intel Core 2 Duo Prozessor, welchermit 1,8 Ghz getaktet ist und auf 2 GB Arbeitsspeicher zurückgreift. Auch die mit 160GB gut dimensionierte Festplatte dürfte den Anforderungen im Geschäftsalltag gerecht werden. Für einen Preis von etwa 500,- Euro ist das HP Compaq Business Notebook 6720s eher im unteren Preissegment anzusiedeln.
Ein Intel Core 2 Duo mit 1,8 Ghz und 2GB Arbeitsspeicher sorgen für die notwendige Büroleistung, die 160GB Festplatte bietet viel Platz für Präsentationen, Dokumente oder Excel Tabellen. Das Vostro 1510 ist in der o.g. Austattung für ca 500€ bei Dell erhältlich.

Auffallend ist vor allem das Design mit dem schwarzen Hochglanzdeckel und einemfeinmaschigen Gitternetzmuster. In dem 15 Zöller schlägt ein AMD Turion X2 mit 2,1 Ghz und eine ATI Mobility Radeon HD 3450 Grafikkarte. HP zielt hiermit vorallem auf desinbewusste Multimedia-User und Einsteiger Gamer, die gute Leistung zu einem verhältnismäßig günstigen Preis verlangen. Das HP Pavilion dv5-1030eg ist für etwa 800 Euro im Handel erhältlich.

1 Gigabyte Arbeitsspeicher ist ebenfalls mit an Bord. Im Rahmen des neuesten Sproß der Asus-Familie ist außerdem eine Webcam mit 0,3 Megapixel integriert. Für die Kontaktaufnahme mit anderen Rechnern und dem Internet dient WLAN bzw. ein LAN-Anschluss. Zum Auslesen von Speicherkarten dient ein SD-Kartenslot.
Anders als viele andere Netbook-Anbieter bleibt sich Asus bei der Farbauswahl treu und setzt weiterhin auf Schwarz und Weiß. Auch beim Preis bleibt alles in den gewohnten Regionen: 399 Euro wird der Asus Eee-PC 900A voraussichtlich kosten.

Gleich zwei Modelle seiner Mini-Notebook-Reihe IdeaPad hat Lenovo angekündigt: Während das Ideapad S9 ein Display mit 9 Zoll besitzt, trumpft das Ideapad S10 mit 10 Zoll auf. Mit einer Dicke von 27,5 Millimeter und einem Gewicht von 1,1 Kilogramm verschwinden beide Mini-Notebooks bequem in jeder Aktentasche und können sich auch gegen die bislang vorhandene Konkurrenz behaupten. Das Touchpad beherrscht auch Multitouch; dahinter verbirgt sich die Interpretation von Fingergesten, wie sie beispielsweise auch vom iPhone verstanden werden.
Beim Prozessor setzt Lenovo auf den Atom-Prozessor von Intel mit 1,6 Gigahertz, den zahlreiche Mitbewerber bereits erfolgreich in ihre Geräte integriert haben. Außerdem werden beide Modelle noch konfigurierbar sein: Bis zu 1 Gigabyte Arbeitsspeicher und 4 Gigabyte Solid State Drive (SSD) oder bis zu 160 Gigabyte Festplattenspeicher stehen zur Auswahl bereit. Auch bei der Farbe herrscht Vielfalt: Neben Schwarz und Weiß stehen auch Pink, Blau und Rot zur Auswahl.
Über die genaue Preisgestaltung hat Lenovo noch keine genauen Infos verlauten lassen – es gibt bislang nur ungefähre Preisangaben: So soll das Ideapad S10 ab 360 Euro im Handel erhältlich sein, während das Ideapad S9 bereits ab 320 Euro im Regal stehen soll.

Les commentaires sont fermés.