Blogs Lalibre.be
Lalibre.be | Créer un Blog | Avertir le modérateur

06/11/2016

Laptop akkus für Asus u53jc-xx086v

Die SLT-A77 (α77) und die SLT-A65 (α65) sind gegenwärtig die schnellsten Kameras mit Wechselobjektiven in ihrer Klasse und dies mit der aktuell höchsten Auflösung eines APS-C-grossen Sensors.Die A77 stellt dabei die Nachfolgerin der beliebten A700 dar, wenngleich es sich bei der A77 um eine SLT-Kamera (Single Lens Translucent) und bei der A700 um eine klassische SLR (Single Lens Reflex) handelt.Die beiden neuen SLT-Modelle bieten eine verbesserte Ergonomie. Ihr optimiertes Griffdesign und das neue taktile Layout der Bedienelemente ermöglichen ein intuitives Handling, insbesondere bei Verwendung des neuen elektronischen OLED-Suchers mit XGA-Auflösung. Der Fotograf muss das Auge während Änderungen der Funktionen nicht vom elektronischen Sucher mit OLED Display nehmen.Marco Di Piazza, Marketing Director Sony Schweiz und Österreich, freut sich über das neue Modell: „Die legendäre DSLR-Kamera A700 von Sony bekommt nun mit der A77 eine würdige Nachfolgerin, die mit ihrer Leistung und der robusten Auslegung des Kameragehäuses neue Massstäbe in der Translucent-Mirror-Technologie setzt.”

Ultraschnelle Performance
Die von Sony weiterentwickelte Translucent-Mirror-Technologie mit dem schnellsten Serienbildmodus von 12 Bildern pro Sekunde, sogar bei kontinuierlichem Autofokus machen die A77 zu einem echten Sprinter in ihrer Kameraklasse. Die A65 schafft ähnlich beeindruckende 10 Bilder pro Sekunde.Dank des neuen 19-Punkt-AF-Systems mit 11 Kreuzsensoren der A77 (A65: 15-Punkt-AF-System mit 3 Kreuzsensoren) gelingt das Verfolgen von sich schnell bewegenden Objekten besser und präziser als jemals zuvor. Der Prädiktions-Autofokus verfolgt zuverlässig das einmal anvisierte Objekt und lässt sich selbst durch andere ins Bild ragende Objekte nicht beeinflussen.Die blitzschnelle Reaktion der Kamera wird durch den Einsatz eines neuen, optionalen elektronischen ersten Vorhangs auf sagenhafte 0,050 Sekunden Auslöseverzögerung reduziert.Der neue Hochleistungsverschluss der A77 bietet Belichtungszeiten zwischen 1/8000s und 30s sowie einen BULB-Modus (Langzeitbelichtung).

Im Zusammenwirken mit dem verbesserten BIONZ-Bildprozessor und einem sehr grossen Empfindlichkeitsbereich von ISO 100 – 16’000 gelingt das Einfrieren von Sportaufnahmen genauso perfekt wie Langzeitaufnahmen bei ungünstigen Lichtverhältnissen oder Full-HD-Videos mit extrem geringem Bildrauschen.Die Empfindlichkeit lässt sich bei der A77 auf ISO 50 reduzieren und im „Multi NR“-Modus auch bei der A65 auf 25’600 erweitern. Beide Kameras sind mit dem weltweit ersten XGA OLED-Sucher ausgestattet. Mit einer beeindruckenden Auflösung von 2’359’000 Punkten bietet der kontrastreiche und hochpräzise elektronische Sucher eine 100-prozentige Bildfeldabdeckung, welche auch professionellen Ansprüchen gerecht wird.Top- und Rückansicht der Sony Alpha SLT-A65V mit eingeklapptem LCD. Im Gegensatz zur A77 besitzt die hier abgebildete keine Status-LCD auf der Oberfläche und keinen zweites Einstellrad auf der Rückseite.

Und noch etwas – ebenso zum Schluss, wie im Buch: Das Kapitel über Rechtsfragen von Vilma Niclas ist schon fast Pflichtlektüre für alle, die Personen fotografieren, Fotos anbieten oder verwenden. Die Rechtsexpertin klärt viele Fragen mit dem neuesten Erkenntnisstand, die vor dem Fotografieren ebenso so wissenswert sind, wie danach.Der Miniatureffekt lässt reale Häuser, Plätze etc. in Fotos wie Modelleisenbahn-Szenerien wirken. Der Effekt erfreut sich seit einigen Jahren grosser Beliebtheit in Fotos und Videos. Der Online-Shop Photojojo bietet nun eine Kompaktkamera für diesen optische Effekt.Die Kompaktkamera mit dem Namen „NeinGrenze 5000T“ wird als Tilt-Shift-Kamera angepriesen und müsste demnach ein bewegliches Objektiv haben, das ähnliche Verstellmöglichkeiten wie ein Tilt-Shift-Wechselobjektiv zu einer (D)SLR bietet. Die Beispiele auf der Seite des Anbieters Photojojo enthält nur Bilder mit dem Miniatureffekt per Tilt und mit einer starken Vignettierung.

Als führender Hersteller von Halbleiterprodukten führt Samsung Electronics die neuen Solid State Laufwerke (SSD) im Schweizer Markt ein. Die Samsung SSDs der 470er-Serie bieten eine Speicherkapazität von bis zu 256 GB, sind geräuschlos, energieeffizient, schnell und können erheblich zur Leistungssteigerung des Computers beitragen.Besonders für Nutzer von Notebooks und Netbooks führt der Wechsel von der herkömmlichen Festplatte zum Solid-State-Drive zu einer drastischen Verbesserung der Rechnerleistung und des Bedienkomforts. Die Solid-State-Drives von Samsung erhöhen nicht nur die Rechnerleistung, sie verbrauchen auch weniger Strom, wodurch der Akku geschont wird und nach einem Ladevorgang bis zu eine Stunde länger hält. Da diese Laufwerke keinerlei bewegliche Teile umfassen, werden Geräuschpegel und Wärmeabgabe während des Betriebs auf ein Minimum reduziert. Stattdessen bedienen sich die Laufwerke der modernsten NAND Flash Storage Technik, wodurch das Solid-State-Laufwerk robuster und verlässlicher als jede mechanische Festplatte ist. Die Nutzung eines SSD macht das Arbeiten auf einem Notebook oder Netbook nicht nur sicherer, sondern auch effizienter.

Mit dem Marktstart in der Schweiz bietet Samsung hier gleich die aktuellste Version der 470er Serie mit verbesserter Nutzerfreundlichkeit an. Alle Samsung 470 SSDs verfügen über eine Vollversion von Norton Ghost 15.0, das Migration, Backup und Wiederherstellen von Daten um einiges erleichtert. Obwohl die physische Installation des Laufwerks für viele Nutzer kein Problem darstellt, ist die Einrichtung des Betriebssystems und dessen Updates sowie das Installieren von Software oder Benutzereinstellungen oft ein langwieriger Vorgang. Die zusätzliche Nutzerfreundlichkeit von Norton Ghost 15’0 verkürzt die Zeit beim Überspielen von Daten auf eine neue Festplatte um bis zu 75 Prozent. Das senkt die Dauer eines Prozesses, der bis zu vier Stunden in Anspruch nehmen kann, auf etwa eine Stunde.

Die neue Speichertechnologie von Samsung bietet zudem höchste Performance beim Multitasking (oder Mehrprozessbetrieb), und es kommt zu keinem Leistungsabfall im Zeitablauf. Die Schnittstelle ist eine SATA 3.0 Gbps und der SSD erreicht eine maximale Lesegeschwindigkeit von 250 MB/s und eine Schreibgeschwindigkeit von bis zu 220 MB/s.Die SSDs sind in der Lage, Random Read Befehle mit bis zu 43’000 Input-/Output-Operationen pro Sekunde (IOPS) und Random Writes mit bis zu 11’000 IOPS zu verarbeiten. Verglichen mit einem HDD (Festplattenlaufwerk) von 15K RPM, das eine IOPS von 350 aufweist, ist dies gleichbedeutend mit einer 120fachen Steigerung der Random IOPS Leseperformance und einer 30fachen Verbesserung der Random IOPS Schreibleistung. Der eingebaute Drei-Kern MAX-Controller mit 256 MB DDR2 Schreibcache bietet eine zusätzliche Performancesteigerung, wodurch das Multitasking vereinfacht und die Reaktionszeiten signifikant erhöht werden können. Der Nutzer kann datenintensive Anwendungen, Videos und Games mit minimaler Wartezeit starten und verschiedene Aufgaben gleichzeitig durchführen. Der Flash-Speicher unterstützt auch niedrige 1,8-Volt E/A Spannung und spart dadurch Energie.

Der SSD präsentiert sich in seinem gebürsteten Alu-Gehäuse mit nur 9,5 mm Dicke. Er ist mit 256 Gigabyte Speicherkapazität in der Schweiz ab sofort für CHF 429.- (UVP) im Handel erhältlich.Nicht nur groasse Fotoausrüstungen brauchen Fototaschen, sondern auch kleine. Um kompakte Kameras, Handys, MP3-Player und optimal zu schützen, hat Braun Photo Technik die Taschenreihe «Merida» entwickelt. Die Taschen sind in vier Grössen und vier Farben erhältlich, präsentieren sich in einem schicken Design und zeichnen sich durch eine gepflegte Verarbreitung aus.Braun Photo Technik GmbH aus Nürnberg stellt die neue Fototaschenserie «Merida» vor. In vier unterschiedlichen Grössen und Farben präsentiert Braun seine neue Merida Fototaschenserie.

Dass Fototaschen nicht zwangsläufig spiessig sein müssen, beweist die neue Braun Merida Fototaschenserie. Die praktischen und sehr gut verarbeiteten Fototaschen sind durch das verwendete Material für die Aussenhülle stabil und sicher. Dieses, sowie die weiche Polsterung der Taschen, sorgen für einen sicheren Transport von Kamera und Zubehör. Somit sind die Geräte auch gegen Stösse und Vibrationen überall geschützt. Des Weiteren sinfd die Fototaschen ausgestattet mit einer kleinen Innentasche und Stauraum für wichtige Kleinteile, wie Speicherkarten oder Akkus. Für den individuellen Tragekomfort sorgen Gürtelschlaufe, Karabiner und Trageriemen in den Farben Lila, Grau, Braun und Schwarz erhältlichen Merida-Serie.

Die Braun Fototaschenserie Merida ist ab September und je nach Taschengrösse zu einem Preis von CHF 12.– bis 15.– einschliesskich MwSt. im Handel erhältlich.Sony Ericsson stellt mit dem Xperia mini und dem Xperia mini pro die weltweit kleinsten Smartphones mit Android-Betriebssystem und HD-Video (720p) vor. Beide sind kaum grösser als eine Kreditkarte, bieten aber den vollen Funktionsumfang eines grossen Smartphones und eine 5-Mpx-Kamera.Die beiden Geräte bieten vollwertige Unterhaltung und sparen dank ihrer Kompaktheit viel Platz in jeder Tasche. Das tastaturlose Xperia mini ist bereits ab Mitte August in schwarz und weiss im Handel verfügbar. Das Xperia mini pro mit ausschiebbarer QWERTZ-Tastatur folgt in Kürze.Die beiden Smartphones sind die Nachfolger des Xperia X10 mini und des X10 mini pro. Die bewährte Bedienung mit nur einem Daumen wurde beibehalten und erweitert: Auf dem Startbildschirm können die vier Ecken jetzt mit mehreren Apps individuell belegt werden. Dies ermöglicht raschen Zugriff auf die beliebtesten Anwendungen.

Les commentaires sont fermés.