Blogs Lalibre.be
Lalibre.be | Créer un Blog | Avertir le modérateur

25/11/2016

Laptop akkus für Asus A53E

Die 12-Megapixel-Kamera mit Leica DC Vario-Elmar 1:3,3-5,9/28-128mm ist staubdicht, wasserdicht bis 12 m Tauchtiefe, stossfest bis 2 m Fallhöhe und frostsicher bis -10° C. Integrierte GPS-Funktion, Kompass, Höhenmesser, Tiefenindikator und Barometer erhöhen zudem ihren Nutzwert noch weiter über das rein Fotografische hinaus.Kernstück der Kamera ist der neue Highspeed-CCD-Sensor. Dank 2-Kanal-Auslesung kann er grosse Datenmengen, wie sie bei Full-HD-Videoaufnahmen mit 1920 x 1080 Pixel im AVCHD-Format oder bei schnellen Bildserien mit voller Auflösung anfallen, schnell auslesen und an den Venus Engine FHD-Bildprozessor weitergeben. Dieser beherrscht auch die Intelligente Auflösung mit differenzierter Behandlung unterschiedlicher Bildbereiche und -elemente für eine möglichst scharfe, detailreiche Bildwiedergabe mit natürlichen Farben und ausgewogenen Kontrasten. Die besonders kurze Einschaltzeit sorgt für schnellste Reaktionsbereitschaft und Action-Tauglichkeit der FT3.

Das Objektiv ist dank Periskopbauweise mit abgewinkeltem Strahlengang voll in das Gehäuse integriert und zusätzlich sicher und robust gelagert. Mit seinem praxisgerechten 4,6-fachen Zoombereich wird es einem breiten Motivspektrum gerecht und erlaubt die gerade bei Unterwasseraufnahmen oft entscheidende schnelle Anpassung des Bildwinkels.In der Reihe seiner schlanken und eleganten FX-Modelle präsentiert Panasonic mit der Lumix DMC-FX77 sein jüngstes Top-Modell mit großem 8,8 cm Touchscreen-LCD-Monitor. Die fast stromlinienförmige Kamera ist konsequent auf Touchscreen-Bedienung ausgelegt und verzichtet soweit wie möglich und sinnvoll auf Tasten. Bei bewusst minimalistischer Bauweise bietet die FX77 Hightech vom Feinsten.Das neue 5fach-Zoom Leica DC Vario-Summarit 1:2,5-5,9/24-120mm zeigt nicht nur einen höchst praxisgerechten Brennweitenbereich, sondern erweitert die Einsatzmöglichkeiten zudem durch seine hohe Anfangslichtstärke von 1:2,5 besonders unter schlechten Lichtverhältnissen.

Mit ihrem 12-Megapixel-Highspeed-CCD-Sensor mit 2-Kanal-Auslesung für hohe Übertragungsgeschwindigkeit kann die FX77 grosse Datenmengen, wie sie bei Full-HD-Videoaufnahmen mit 1920 x 1080 Pixel im AVCHD-Format oder bei schnellen Bildserien mit voller Auflösung anfallen, schnell auslesen und an den Venus Engine FHD-Bildprozessor weitergeben. Dieser garantiert die überdurchschnittliche Bildqualität bei Foto und Video. Er beherrscht auch die intelligente Auflösungs-Technologie mit differenzierter Behandlung unterschiedlicher Bildbereiche und -elemente für eine möglichst scharfe, detailreiche Bildwiedergabe mit natürlichen Farben und ausgewogenen Kontrasten.Der Geschwindigkeitsgewinn kommt auch dem Autofokus zugute. Er arbeitet in der FX77 33 Prozent schneller als im Vorgängermodell FX70. Die besonders kurze Einschaltzeit sorgt für schnellste Reaktionsbereitschaft.

Die Lumix FX77 bietet nicht nur das aktuelle „Intelligente Automatik“, sondern darüber hinaus zahlreiche weitere Effekte für noch mehr Fotospass, wie z. B. die „Beauty“- und „Art“-Retuschier-Funktionen oder der „My Photo Album“-Modus. .Das superkompakte Leica DC Vario-Summarit 1:2,5-5,9/24-120mm bietet einen praxisgerechten Brennweitenspielraum, der Aufnahmen in beengten Verhältnissen wie Gassen oder Innenräumen genauso gerecht wird wie klassischen Porträt-Situationen und Tieraufnahmen, die noch mehr Tele erfordern. Mit seiner Lichtstärke 1:2,5 bietet das Summarit nochmals etwas mehr Reserven bei wenig Licht als die ohnehin schon relativ lichtstarken 1:2,8 Objektive einiger anderer Kameras. Zusammen mit der Anti-Blur-Funktion gegen Bewegungsunschärfe des Motivs und dem Power-OIS-Bildstabilisator gegen Verwackeln eignet sich die kleine FX77 für das Fotografieren unter schlechten Lichtverhältnissen besser als viele grössere Kameras.

Bei der Konstruktion des Zooms, bestehend aus 7 Linsen in 6 Gruppen, darunter 3 asphärische Linsen mit 5 asphärischen Oberflächen, wurde besonderer Wert auf bestmögliche Verzeichnungsfreiheit im Weitwinkelbereich gelegt. Die außssergewöhnlich kompakte Bauweise wurde erst möglich durch eine neue mechanische Konstruktion und den Einsatz neuer Materialien für eine 0,3 mm dünne asphärische Meniskuslinse mit besonders hohem Brechungs- und geringem Streuungsindex. Ergebnis ist eine besonders saubere Farbwiedergabe durch die effektive Unterdrückung von Farbsäumen.So entspricht die gesamte Konstruktion den strengen Leica-Qualitätsstandards und erfüllt die mit dem Namen Leica verbundenen Qualitätserwartungen. Die FX77 ist dank der kompakten Objektivkonstruktion nochmals etwa 10 Prozenr schlanker als die FX70.

Die Lumix FX77 wird jetzt der wachsenden Nachfrage nach Videos in Full-HD-Qualität mit 1920 x .080 Pixel und 50i im AVCHD-Format (MPEG-4/H.264) gerecht. Damit wird nur die Hälfte des Speicherplatzes von Motion-JPEG-Videos benötigt und die Video sind kompatibel mit HDTV-Geräten und „Blu Ray“-Playern. Dolby Digital Creator und ein Windschutzfilter sorgen für den guten Ton zum Video.Selbst Anfängern gelingen die Movies dank des intelligenten Automatik-Modus, der auch bei Video zur Verfügung steht. Dabei schützt der optische Bildstabilisator Power-OIS vor Verwacklungen. Sein neuer Aktiv-Modus bei der FX77 macht sich bei Videoaufnahmen mit bewegter Kamera besonders positiv bemerkbar. Die automatische Motivprogramm-Wahl aktiviert von sich aus das passende Motivprogramm für Porträt, Landschaft, Nahaufnahme oder Dämmerlicht mit entsprechend optimierten Kameraeinstellungen. Die intelligente Belichtungs-Funktion sorgt für ausgewogene Belichtung – selbst bei kontrastreichen Motiven.

Mit einer eigenen Direkt-Starttaste kann die Videoaufnahme ohne weitere Voreinstellungen jederzeit aus dem Foto-Modus heraus gestartet werden. Auch mit Video ist während der Aufnahme der ganze 5fach-Zoombereich nutzbar. Videos können schon in der Kamera geteilt und unerwünschte Partien gelöscht werden. Einzelne Bilder eines Movies lassen sich auch als Foto speichern.Die Lumix FX77 ist mit einem berührungsempfindlichen LCD-Monitor mit 8,8 cm grosser Diagonale und einer Auflösung von 230’000 Bildpunkten ausgestattet. Die Helligkeitsanpassung des LCD-Monitors erfolgt automatisch in 11 Stufen, abhängig von der Umgebungshelligkeit, so dass jederzeit die bestmögliche Erkennbarkeit gegeben ist.

Wird der Fokus durch Antippen des Monitors auf ein Detail gelegt, verfolgt der Autofokus dieses, selbst wenn es sich bewegt. Auch die automatische Motivprogramm-Wahl im intelligenten Automatik-Modus kann sich an einem per Finger markierten Detail orientieren, wählt dann etwa bei angetipptem Gesicht den Portrait-Modus oder bei angetipptem Hintergrund das Landschaftsprogramm. Auch die Menü-Einstellung kann durch einfaches Antippen des jeweiligen Symbols vorgenommen werden.Bei der Bildwiedergabe genügt es, einfach mit dem Finger auf eines der Mini-Bilder zu tippen, um es groß aufzurufen oder über den Schirm zu streichen, um quasi wie in einem Album durch die Fotos zu blättern. Mit der „Art-Retouch“-Funktion können gespeicherte Fotos in Farbe und Helligkeit verändert werden. Die „Beauty-Retouch“-Funktion erlaubt im Ästhetik-Modus die Veränderung von Kosmetik und Ausdruck von Gesichtern, etwa durch Hautkorrekturen, Face-Lifting oder das Weissmachen von Zähnen.

Der neue 12-Megapixel-Sensor erlaubt dank seiner 2-Kanal-Signalauslesung eine besonders schnelle Datenausgabe. Damit ermöglicht er Funktionen wie Full-HD-Video oder Highspeed-Fotoserien bei voller Auflösung. Grössere Mikrolinsen vor den einzelnen lichtempfindlichen Pixeln auf dem Sensor sorgen zudem für eine verbesserte Empfindlichkeit und entsprechend weniger störendes Bildrauschen.Der Venus Engine FHD-Bildprozessor ist nicht nur schnell, sondern bietet auch weiter optimierte Signalverarbeitungs-Technologie. Durch die jeweils individuelle Differenzierung von Farb- und Helligkeitsrauschen bleibt eine hervorragende Bildqualität selbst bei höheren Empfindlichkeiten erhalten. Die Venus Engine FHD bedient sich zudem einer gesonderten auf das Farbrauschen beschränkten selektiven Rauschminderung, die die Kanten an Farbgrenzen und damit feine Strukturen nicht beeinträchtigt.

Les commentaires sont fermés.