Blogs Lalibre.be
Lalibre.be | Créer un Blog | Avertir le modérateur

02/12/2016

Akku Sony VGP-BPS8A

«Die meisten High-End-Fotografen kennen die Vorteile, die ein Mittelformatsystem im Vergleich zu kleineren Formaten bietet», erklärt Hasselblad CEO Larry Hansen, «aber viele jüngere Fotografen haben sich nie mit der Fotografie in grösseren Formaten vertraut gemacht. Fast jeder in der Welt der Fotografie ist sich zum Beispiel der dramatischen Entwicklungen bewusst, die im 35mm-Bereich in den vergangenen Jahren stattgefunden haben», fährt er fort, «aber viele der jüngeren Generation der Fotografen sind sich nicht der Tatsache bewusst, dass sich Mittelformat-DSLRs genauso dramatisch entwickelt haben, wodurch der Qualitätsabstand, der in der Vergangenheit zwischen kleinformatigen und grossformatigen Systemen bestanden hat, beibehalten – und in einigen Fällen sogar vergrössert – wurde. Auch wissen viele Fotografen nicht, dass das grössere Format der Hasselblad-System-Kameras einen deutlich geringeren Schärfentiefebereich liefert, wodurch der Einsatz eines selektiven Fokus für kreative Effekte viel leichter wird. In Kombination mit dem True Focus eröffnen sich enorme kreative Möglichkeiten und eine hohe technische Genauigkeit. Addieren Sie dies zu dem modularen System der H4D-40 mit ihrer Auswahl an klaren Bildsuchern und einem umfangreichen Zubehörprogramm, und Sie erhalten ein Feature-Set, das ein Hasselblad-System – heutzutage mehr als je zuvor – zu einer Schlüsselkomponente in der Toolbox eines jeden professionellen Fotografen macht.»

Features wie die neuen rauscharmen Farbfilter des H4D-40-Sensors und die leistungsstarke HC/HCD-Objektivserie bilden laut Hasselblad die Grundlage für verbesserte Klarheit und Schärfentiefe. Die Hasselblad Natural Color Solution (HNCS) erzielt durch die Verwendung eines einzigen Farbprofils und der digitalen Objektivkorrektur (DAC) eine gleichmässige Farbwiedergabe und perfektioniert jedes mit einem HC/HCD-Objektiv aufgenommene Bild durch die Beseitigung aller Verzerrungen, Vignettierungen oder Farbabweichungen.Der Lieferumfang der Hasselblad H4D beinhaltet auch Hasselblads neue Phocus 2.0 Imaging-Software mit einer reduzierten Lernkurve, wodurch der durchschnittliche Fotograf in weniger als 30 Minuten auf dem neuesten Stand sein kann, sowie ein Feature-Set, dass die von Adobe und Apple gesetzten Industriestandards erfüllt.

Die Markteinführung der Hasselblad H4D-40 findet weltweit in Form von Händlervorführungen und Events in Nord- und Südamerika, Europa und Asien statt. In der Schweiz wird dieser Anlass im Rahmen des Preview Day der ewz.selection im ewz-Unterwerk Selnau in Zürich stattfinden True Focus hilft bei der Lösung einer der hartnäckigsten Herausforderungen der professionellen Fotografie: korrekte, akkurate Fokussierung über das gesamte Bildfeld beim Arbeiten mit geringer Schärfentiefe und kurzen Abständen. Ohne Multi-Point-Autofokus kann eine typische Autofokuskamera den Fokus nur korrekt an einem Objekt messen, das sich im Bildmittelpunkt befindet. Wenn ein Fotograf ein Objekt ausserhalb des Mittenbereichs fokussieren möchte, muss er den Fokus auf dieses Objekt richten und anschliessend erneut das Bild zusammenstellen. Bei kurzen Abständen bewirkt diese Neukomposition einen Fokusfehler, da die Fokussierungsebene der Kamerabewegung rechtwinklig zur Objektivachse folgt. Die herkömmliche Lösung bei den meisten DSLRs war, die Kamera mit einem Multi-Point-AF-Sensor auszurüsten. Mit diesem Sensor kann der Fotograf einen aussermittigen Fokuspunkt auf ein Objekt ausserhalb des Mittenbereichs setzen, wodurch dieses korrekt fokussiert wird; aber solche Multi-Point-AF-Lösungen sind oft langwierig und unflexibel in der Handhabung – sie lösen das Problem nicht wirklich.

Um dieses Problem zu umgehen, hat Hasselblad moderne Gierraten-Sensortechnologie eingesetzt, wobei die Winkelgeschwindigkeit auf innovative Weise gemessen wird. Das Ergebnis ist der neue Absolute-Position-Lock-(APL)-Prozessor, der die Grundlage für die True-Focus-Funktion von Hasselblad bildet. Der APL-Prozessor zeichnet bei jeder Neukomposition die Kamerabewegung genau auf und verwendet anschliessend diese exakten Messwerte, um die erforderliche Fokusanpassung zu berechnen und die entsprechenden Kompensationsbefehle an den Fokusmotor des Objektivs weiterzugeben.

Der APL-Prozessor berechnet die verbesserten Lagealgorithmen und führt die erforderlichen Fokuskorrekturen derart schnell aus, dass keine Auslöseverzögerung auftritt. Die Firmware der H4D perfektioniert anschliessend den Fokus unter Verwendung des präzisen Datenabfragesystems, das bei allen HC/HCD-Objektiven zu finden ist. Die True-Focus-Technologie und APL (beide zur Patentierung angemeldet) stellen einen bedeutenden Meilenstein in Hasselblads High-End-DSLR-Strategie dar und sind das Ergebnis jahrelanger Entwicklungsarbeit.

Wer kennt das Problem nicht? Man ist mit unzähligen Ladegeräten unterwegs, für iPod, Handy, PDA und Kamera. Braun Photo Technik hat nun ein Ladegerät entwickelt, das für nahezu alle Akkus eingesetzt werden kann. Es misst die Restkapazität und schaltet automatisch aus, wenn der Akku geladen ist.Wer kennt nicht das leidige Thema wenn der Akku leer ist und im entsprechenden Ladegerät wieder aufgeladen werden muss. Die Suche nach dem richtigen Ladegerät entfällt nun mit dem Universal Schnell Ladegerät aus dem Hause Braun, denn dieses lädt fast alle am Markt verfügbaren Lithium-Ionen- und Lithium-Polymer-Akkus wieder auf.Braun Photo Technik GmbH aus Nürnberg, ein führender Anbieter mit jahrzehntelanger Erfahrung in der Foto- und Präsentationstechnik, stellt aktuell das Akku Universal Schnell-Ladegerät Braun «1-for-All SMART» mit LED-Anzeige vor.

Das Gerät zeichnet sich durch seine einfache Bedienbarkeit und Benutzerfreundlichkeit aus. Beim Einsetzen eines Akkus wird automatisch die vorhandene Restkapazität gemessen und über LED´s angezeigt, so dass sich das «1–for-All SMART» Ladegerät auch zum Testen der Akkus eignet.Mit dem mitgelieferten Stift können die verschiebbaren Kontakte des Ladegerätes leicht auf die Kontakte der Akkus eingestellt werden. Die Elektronik erkennt den Plus- und Minuspol automatisch. Der eingebaute Mikroprozessor misst automatisch die Aufladung der Lithium Akkus und stellt ihre korrekte Spannung zwischen 3,6 Volt und 7,4 Volt elektronisch ein.

Der Ladevorgang wird über die vier LED´s angezeigt. Durch das Blinken der entsprechenden LED wird die Kapazitätsstufe angezeigt welche gerade aufgeladen wird. Die LED´s der bereits aufgeladenen Ladestufen leuchten konstant grün während die LED der zuladenden Ladestufe grün blinkt. Defekte Akkus werden erkannt und durch rotes blinken der 5. LED signalisiert.Ricoh stellt die neue Digitalkamera CX3 vor, die ein Zoomobjektiv mit sehr grossem Brennweitenbereich 28 bis 300 mm (10,7fach) besitzt und mit einem rückseitig belichteten CMOS-Sensor sowie einer verbesserten Rauschreduzierung ausgestattet ist.Dank des rückseitig belichteten CMOS-Sensors und der Rauschreduzierung mit dem Algorithmus der GR Digital III (eingeführt im August 2009), bietet die CX3 eine deutlich gesteigerte Bildqualität beim Fotografieren unter schwacher Beleuchtung.

Nach dem Festlegen des Bildausschnitts kann der Benutzer die Wahl des passenden Motivprogramms einer neuen Automatik-Funktion überlassen. Die Kamera nimmt selbstständig die optimalen Aufnahme-Einstellungen vor und verhilft so auf bequeme Weise zu perfekten Fotos.Zu den weiteren Verbesserungen und Neuerungen gehören eine HD-Videofunktion mit 1’280 x 720 Pixel, eine zusätzliche Lichter- und Schatten-Priorität für die Wirkung der Dynamikerhöhung mittels Doppelbelichtungsfunktion und eine Motivfunktion für Haustiere.

Les commentaires sont fermés.